Navigation und Service

Inhalt

Montag, 10. Oktober 2011

Frühwarnsystem zur globalen Ernäherungssicherung

Das BMELV setzt zur Modernisierung der Informations- und Kommunikationstechnik in seinem Geschäftsbereich insgesamt 51 Maßnahmen mit einem Gesamtvolumen von rund 11,5 Millionen Euro um. Dazu gehört auch die Entwicklung eines Frühwarnsystem zur globalen Ernährungssicherung.  

Frühwarnsystem zur Landwirtschaft in Afrika hilft, drohenden Krisen der Welternährung wirksam zu begegnen

Das vom IT-Investitionsprogramm finanzierte Frühwarnsystem kombiniert künftig Daten zum Agrarmarkt und zur Agrarproduktion mit Daten zu landwirtschaftlichen Betrieben von afrikanischen Kleinbauern und leistet so wertvolle Hilfe für die Bauern vor Ort.
Mit dem entwickelten System lassen sich Daten zu Preisen, Erträgen und Klimaveränderungen so kombinieren, dass künftig afrikanische Landwirte frühzeitig auf drohende ungünstige Anbaubedingungen reagieren können.

Den beteiligten Wissenschaftlern bieten die Daten eine wertvolle Grundlage für die künftige Agrarforschung.

Zurück zu der Maßnahmenübersicht…

Seitenübersicht

Themen

Nachrichten

Mediathek

© Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik