Navigation und Service

Inhalt

Begriffe von A-Z

Deutschsprachiges Glossar

Java 2 Enterprise Edition (J2EE) ist eine Sammlung von Java Technologien und Spezifikationen, die zur Entwicklung und Verteilung skalierbarer, serverbasierter Anwendungen eingesetzt wird. J2EE beinhaltet u. a. die Technologien Enterprise JavaBeans (EJBs), JavaServer Pages (JSPs), Java S.

Java 2 Standard Edition (J2SE) ist eine Sammlung von Java Technologien, die zur Entwicklung von Java Applets und Applications dienen. J2SE beinhaltet u. a. folgende Technologien: Java Compiler, Java Virtual Machine, Java Class Libraries, Java AppletViewer, Java Debugger.

Java Authentication and Authorization Service (JAAS) erlaubt eine zuverlässige und sichere Authentifizierung von Benutzern. Zusätzlich ermöglicht JAAS, die Authorisierungen eines Benutzers festzulegen und zu verwalten.

Java ist eine von der Firma SUN entwickelte Programmiersprache. 

SUN Developer Network

Java Skript ist eine Makrosprache, die sich in HTML oder z. B. PDF-Dateien einbinden lässt.

Web-Projekt SELFHTML

Java API for XML Processing (JaXP) ist eine High Level Java API zur Verarbeitung und Darstellung von XML-Dokumenten und nutzt weitere XML-Technologien wie DOM, SAX und XSLT.

Weitere Informationen:

SUN Microsystems

Java API for XML Registries (JAXR) ist eine Java-API für den Zugriff auf XML-Registraturen. Als XML-Registratur bezeichnet man eine grundlegende Infrastruktur, die die Entwicklung, Veröffentlichung und Auffindung von Web-Services ermöglicht. Ein Beispiel für solch eine Infrastruktur ist UDDI.

Java Database Connectivity (JDBC) bezeichnet ein von Sun entwickeltes Paket, das auf den Java-Basisklassen aufsetzt und über die Bereitstellung von relationalen Datenbankobjekten und entsprechenden Methoden den Zugriff aus Java-Applikationen auf beliebige Datenbanken ermöglicht.

Java Message Service (JMS) ist eine API (definierte Schnittstelle) zum standardisierten Austausch von Messages (Botschaften) zwischen verschiedenen Anwendungen, die mit unterschiedlichen Programmiersprachen erzeugt wurden, und zwar in der Regel auf unterschiedlichen Computern. Die Messages können sowohl Java als auch XML-Objekte enthalten. Schnittstellen existieren z. B. zur MQ Serie von IBM oder SoniqMQ von Progress Software.

Java Naming and Directory Interface (JNDI) ist eine Schnittstelle (API), mit der Java-Anwendungen verschiedene Name-Services oder Verzeichnisdienste im Internet (z. B.: LDAP) auswerten können.

Joint Photographic Experts Group (Vereinigte Fotoexperten-Gruppe)

JPEG ist ein Standard für die Kompression von digitalen Bildern. Die Datenreduktion von JPEG wird dadurch erreicht, dass sehr ähnliche Farben als ein Farbton abgespeichert werden. Dadurch bleibt der Qualitätsverlust bei Fotos gering.

JPG ist die Dateierweiterung von digitalen Bilddateien, die mit dem JPEG-Verfahren komprimiert wurden.

JPEG

Java Server Pages (JSP) ist eine Erweiterung zur Java Servlet Technologie, um dynamische Inhalte in Web-Seiten einbauen zu können.

Der Java Code wird hierbei in eine HTML-Seite eingebettet und kann dynamisch aktualisiert werden.

Java Transaction API
Java Transaction Application Programming Interface (JTA API)

JTA ist eine Java-API zur Implementierung von verteilten Transaktionen über den Austausch von Nachrichten mittels JMS. Verteilt bedeutet hierbei z. B. auch, Informationen in verschiedenen Datenbanken auf verschiedenen Servern gleichzeitig im Sinne einer Transaktion zu verändern.

Java Virtual Machine (JVM) ist ein für viele Plattformen erhältlicher Java Bytecode Interpreter, durch den die Ausführung von Java Applets und Applications ermöglicht wird.

Zusatzinformationen

Suche im Bereich Glossar

Seitenübersicht

Themen

Nachrichten

Mediathek

© 2017 Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik