Navigation und Service

Inhalt

IT-Controlling mit ITR4Web

Zur Verwaltungsmodernisierung gehört die sachgerechte und zielorientierte Planung sowie die Steuerung des Ressourceneinsatzes bei Betrieb und Ausbau der Informationstechnik. Die Anwendung IT-Rahmenplanung via Web (ITR4Web) unterstützt Behörden bei der IT-Rahmenplanung und bietet zusätzlich Features für die IT-Jahres- und Einzelplanung.

Entstanden ist ITR4Web als Gemeinschaftsprojekt des Bundesministeriums der Finanzen/ZIVIT und des Bundesministeriums des Innern in Zusammenarbeit mit der Firma Impaq Pluralis AG. Dabei wurden vor allem die Vorgaben der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung zur Erstellung von IT-Rahmenkonzepten beachtet.

ITR4Web ist ein modular aufgebautes System und besteht aus den drei eigenständigen Modulen IT-Rahmenplanung, IT-Jahresplanung und IT-Einzelplanung.

Nutzen

1. Automatisierte IT-Rahmenplanung

Von zentraler Bedeutung ist das Modul IT-Rahmenplanung. Mit diesem Modul werden alle laufenden und geplanten IT-Maßnahmen und deren Finanzplanungsdaten strukturiert erfasst. Die geforderten haushaltsbegründenden Unterlagen können jederzeit als Report ausgegeben werden. Integrierte Rankings erlauben es, die verschiedenen Vorhaben einer Behörde miteinander zu vergleichen. Zur Unterstützung der Planungs- und Konsolidierungsphase kann – sofern die Datenhaltung in einer Oracle-Datenbank erfolgt – das Werkzeug Oracle-Discoverer zur Unterstützung des Berichtswesens genutzt werden. Dieses Werkzeug steht allerdings nicht automatisch mit Nutzung von ITR4Web zur Verfügung, sondern es sind gesonderte Produktlizenzen der Fa. Oracle notwendig, die entsprechende Kosten nach sich ziehen.
Nach Abschluss der Rahmenplanung stehen alle Planungsdaten im System zur Verfügung, um sie in den weiteren ITR4Web-Modulen zu nutzen. Außerdem bilden sie die Grundlage für die Fortschreibung des IT-Rahmenkonzeptes.
Die Nutzung von ITR4Web ist für alle Behörden interessant, die gemäß der Empfehlung der KBSt nach Nr. 18 i.V.m. Nr. 17 Abs. 2 Ziff. 3, 9 i.V.m. Nr. 4 IT-Richtlinien für den Einsatz der Informationstechnik in der Bundesverwaltung vom 18. August 1988 (IT-Richtlinien, GMBl 1988, S. 470) ein IT-Rahmenkonzept zu erstellen haben.

2. Toolgestützte IT-Jahresplanung und IT-Einzelplanung

In den Modulen IT-Jahresplanung und IT-Einzelplanung können die zugewiesenen Haushaltsmittel erfasst werden. Die Plandaten lassen sich im Modul IT-Einzelplanung weiter konkretisieren und um reale Informationen wie die Zahlen zum Mittelabfluss erweitern.

Datenbankbasierte Web-Applikation

Die Anwendung ist als datenbankbasierte Web-Applikation ausgelegt. Sämtliche Dialoge werden in einem Internetbrowser dargestellt. ITR4Web ist mandantenfähig und ermöglicht so eine zentrale Datenhaltung. Das vorhandene Rollen- und Rechtekonzept stellt sicher, dass nur berechtige Zugriffe erfolgen.

Referenzprojekte

Zur Zeit befindet sich die Anwendung ITR4Web im Bundesministerium der Finanzen, im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, im Bundesministerium des Inneren und im Bundesministerium für Verkehr, Bauwesen und Stadtentwicklung – jeweils einschließlich des nachgeordneten Bereiches – im Einsatz. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit nutzt ITR4Web für die Aufstellung des IT-Rahmenkonzepts im Umweltbundesamt. Weiterhin wird ITR4Web bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und beim Bundesrechnungshof eingesetzt.
Zudem betreibt das ZIVIT Server und Datenhaltung von ITR4Web für die Akademie der Künste.

Technische und fachliche Unterstützung

Das ZIVIT unterstützt die Nutzung der Module IT-Rahmenplanung und Administration und treibt deren Weiterentwicklung voran. Die Entwicklung der Module IT-Jahres- und Einzelplanung ist auf einem funktionstüchtigen Stand eingefroren. Die Nutzung dieser Module wird derzeit vom ZIVIT nicht betreut.

Konsequente Weiterentwicklung

Die Anwendung wird im ZIVIT konsequent weiterentwickelt. Jährlich wird eine neue Version bereitgestellt. Zur Unterstützung des Weiterentwicklungsprozesses wurde ein jährlich tagender Nutzerbeirat als Forum für alle Kunden eingerichtet. Hier werden nicht nur alle Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung vorgestellt, sondern auch kundenübergreifende Änderungswünsche angeregt und diskutiert.

In der folgenden Übersicht finden Sie die wichtigsten Entwicklungsschritte bisher:

EntwicklungsschritteTermin
Wirkbetrieb im BMI/BMF seit November 2005
Version 1.9.6 seit April 2007
Version 2.0 seit September 2007
Version 2.0.1 seit Februar 2008
Version 2.0.2 seit Juli 2009
Version 2.0.3 seit April 2010
Version 2.0.4 seit Oktober 2010

Nutzungskosten

ITR4Web wurde auf Basis von Open-Source-Software nach dem Prinzip "Einer-für-Alle" entwickelt und ist Eigentum des Bundes. Bei der Nutzung durch Bundesbehörden bzw. Landesbehörden im Rahmen der Kieler Beschlüsse fallen keine Lizenzkosten für die Bereitstellung der Anwendung an. Auch Aktualisierungen werden kostenfrei bereitgestellt. Änderungswünsche werden im Rahmen der mandanten-unabhängigen Weiterentwicklung berücksichtigt. Zur Überlassung der Software gehört eine kostenfreie Multiplikatoren-Anwenderschulung.

Darüber hinaus können folgende weitergehende Leistungen beim ZIVIT beauftragt und gegen Berechnung des Aufwandes erbracht werden:
Hosting der Anwendung inklusive Datenhaltung, Datensicherung und Datenpflege durch das ZIVIT, Umsetzung mandantenspezifischer Änderungswünsche sowie weitergehende mandantenspezifische Schulungen und Workshops.

Seitenübersicht

Themen

Nachrichten

Mediathek

© 2017 Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik