Navigation und Service

Inhalt

Das Portal "bund.de – Verwaltung Online" ist für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Verwaltungen der zentrale Zugang zu den elektronischen Leistungen und Informationsangeboten der Verwaltung im Internet.

Portal bund.de

Logo des Portals www.bund.de - Verwaltung OnlineBild vergrößern bund.de Logo - Verwaltung Online

Mit durchschnittlich mehr als 8,5 Mio. Seitenaufrufen und mehr als 1,3 Mio. Besuchen pro Monat ist www.bund.de eines der bedeutendsten Internetportale des Bundes.

Seit dem 16.12.2014 präsentiert sich bund.de in der Version 5.0 mit einer von Grund auf überarbeiteten Optik:

  • Das Design ist schlanker und flacher.
  • Die Darstellung der Inhalte wurde optimiert, d.h. größere Typografie, bessere Aufteilung der Suchformulare, Präsentation der wichtigsten Informationen direkt in der Suchergebnisliste.
  • Der Aufbau des Portals erfolgt auf Basis aktueller Webstandards wie bspw. AJAX, HTML5 und CSS3 und ist durch konsequenten Einsatz des sog. "responsive Webdesign" optimiert für alle Ausgabegeräte vom klassischen PC / Notebook über das Tablet bis hin zum Smartphone.

Neben diesen offensichtlichen Veränderungen wurden sukzessive im letzten Jahr weitere Verbesserungen vorgenommen:

  • Das Portal wurde auf die aktuelle Version 6 des Government Site Builder (GSB) umgestellt. Weitere Informationen zum GSB finden Sie hier.  
  • Optimierung der Suchtechnologie durch Erhöhung der Suchgeschwindigkeit, Ergänzung einer Vorschlagssuche und der automatischen Generierung der Suchoptionen als sogenannte "Facetten".

Stellenangebote und Ausschreibungen

Nach dem Kabinettsbeschluss für die Grundlagen und Sicherung der eGovernment-Infrastrukturen des Bundes vom 9. März 2005 sind

"...alle Bundesbehörden verpflichtet, ihre Behördendaten ("Behördensteckbrief") im Portal bund.de einzustellen, ihre eGovernment-Dienstleistungen im Portal zu verlinken und grundsätzlich alle Formulare, geeignete Stellenangebote, Ausschreibungen und Veräußerungen im Service-Center des Portals bekannt zu machen."

Über eine webbasierte Applikation stellen mehr als 6.300 Lokalredakteure aus mehr als 3.000 Behörden und öffentlich-rechtlichen Einrichtungen ihre Stellenangebote, Ausschreibungen und vergebenen Aufträge selbständig und bei Bedarf mit Unterstützung der Fachredaktion bei bund.de ein und publizieren diese.

Ferner bestehen mit vielen Vergabeplattformen und Stellenbörsen Datenkooperationen zur automatisierten Datenübernahme von Stellenangeboten, Ausschreibungen und vergebenen Aufträgen auf bund.de. Die Anzahl der neuen Angebote auf bund.de verzeichnet zum Teil zweistellige Wachstumsraten und liegt z. B. bei den Ausschreibungen bei monatlich über 4.500.

Behördenverzeichnis

bund.de bietet eine Übersicht über die Behörden und Institutionen des Bundes mit Kontaktdaten und weiterführenden Informationen. Die Kontaktdaten können in Form des Anschriftenverzeichnisses als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Abkürzungsverzeichnis

Auf bund.de befindet sich die jeweils aktuelle Version des Abkürzungsverzeichnisses des Bundes. Dieses wird seit 2010 ausschließlich online auf dem Portal publiziert.

Open Data

Das Anschriften- und das Abkürzungsverzeichnis stehen ebenfalls als "Open Data" auf dem Portal www.govdata.de in verschiedenen Formaten zum Download bereit:

Anschriftenverzeichnis des Bundes

Abkürzungsverzeichnis des Bundes

Leistungsangebote des Bundes

Die Leistungen der Bundesbehörden und -institutionen werden auf bund.de in alphabetischer Reihenfolge dargestellt, kurz beschrieben und zur anbietenden Behörde verlinkt.

Technische Schnittstellen

Das Portal ist auf Basis des Content Management Systems GSB 7 aufgebaut. Die Schnittstellen basieren auf den Import- und Exportmöglichkeiten dieses Systems oder wurden als Projektlösung implementiert. Datenkooperationspartnern stellt bund.de automatisierte Import-Schnittstellen zur Verfügung, um medienbruchfreie Datenimporte zu gewährleisten.

Exportschnittstellen

  • Das gesamte Anschriftenverzeichnis auf bund.de kann als PDF-Datei heruntergeladen (exportiert) werden.
  • X.500-Export: Dem IVBB-Verzeichnisdienst werden die Behördenanschriften im CSV-Format zur Verfügung gestellt. Der Import dieser Daten erfolgt dann über die X.500-Schnittstelle.
  • 2010 wurde ein Twitter-Kanal für die Stellenangebote eingerichtet (http://twitter.com/bundde_Jobs). Neue Stellenangebote auf bund.de werden automatisch auch über diesen Kanal publiziert.
  • Seit 2009 werden aktuelle Stellenangebote und Ausschreibungen auch als RSS-Feed angeboten. Damit stehen diese Informationen auch in maschinenlesbarer Form zur Verfügung.

Importschnittstellen

  • Aktuell stehen wohldokumentierte XML-Import-Schnittstellen für einen automatischen Import in bund.de für Stellenangebote und Ausschreibungen bereit. Über diese Schnittstellen werden 100% aller Stellenanzeigen und Ausschreibungen in den Datenbestand von bund.de übernommen.
  • bund.de bezieht künftig alle Zulieferungen von Bekanntmachungsplattformen über die XVergabe-Plattform des Beschaffungsamtes des BMI.

Zusatzinformationen

Seitenübersicht

Themen

Nachrichten

Mediathek

© 2017 Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik