Navigation und Service

Inhalt

Government Site Builder (GSB)

Der Government Site Builder (GSB) wurde nach dem "Einer für Alle"-Prinzip als Content Management Lösung für die Verwaltung und Pflege von Internet-, Intranet- und Extranet-Aktivitäten der Bundesverwaltung entwickelt.

Basierend auf einem leistungsfähigen Content Management System (CoreMedia CMS) bietet der GSB flexible Module für alle typischen Aufgaben eines CMS. Projekte können damit ohne aufwändige Eigenentwicklungen schnell und wirtschaftlich umgesetzt werden. Mit der GSB SL ("Standardlösung") wird eine Basisvorlage mitgeliefert, die eine besonders einfache Einführung des GSB ermöglicht.

Der GSB ist mandantenfähig, ermöglicht die Umsetzung barrierefreier Webangebote gemäß der BITV und bietet ein konfigurierbares Layout, das sich am "Internet-Styleguide der Bundesregierung" orientiert. Ferner ist der GSB konform zu den Standards und Architekturen für E-Government Anwendungen (SAGA).

Kernfunktionen des Government Site Builder

  • Umfangreiches, behördenspezifisches Dokumentenmodell
  • Leistungsstarker Editor, als java- oder webbasierter Client
  • Templates mit CSS-basiertem Layout
  • Flexible Redaktionen und Workflows
  • Assistent zur Umsetzung der Barrierefreiheit
  • Offene Schnittstellen
  • Suchfunktion
  • Zusatzservices: Newsletter, Forum, Wiki, Multimedia-On-Demand, Zugriffsstatistiken

Eine vollständige Featureliste der aktuellen Version des GSB finden Sie auf den Internetseiten der Bundesstelle für Informationstechnik (BIT)

Kosten und Nutzen

Der Government Site Builder wird Behörden und Einrichtungen der Bundesverwaltung kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das zugrunde liegende CMS der CoreMedia AG kann über eine vorhandene Bundeslizenz kostenneutral genutzt werden. Seit 2009 wird der Aufwand für die Pflege der CoreMedia Bundeslizenz anteilig auf die Lizenznehmer umgelegt.

Die zentrale Weiterentwicklung und Pflege des Systems durch das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) sichert die Zukunftsfähigkeit der Lösung und ermöglicht der Bundesverwaltung die wirtschaftliche Nutzung eines leistungsfähigen Content Management Systems.

Die vorkonfigurierten Module des GSB verhelfen zu einer schnellen und wirtschaftlichen Realisierung von Projekten ohne aufwändige Programmiertätigkeiten. Die Mandantenfähigkeit erlaubt zudem einen besonders wirtschaftlichen Betrieb mehrerer Websites auf einer Plattform.

Referenzprojekte

Der GSB wird in über 100 Projekten von Behörden für ihre Internet-, Intranet- und Extranetangebote eingesetzt, unter anderem:

  • Bundeskanzlerin
  • Bundesregierung
  • Bundesrat
  • Bundespräsident
  • Bundesministerium der Justiz
  • Intranet des Bundes
  • Bundesministerium für Finanzen
  • Bundesministerium des Innern
  • Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik
  • Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnologie
  • Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
  • Technisches Hilfswerk
  • Landesregierung Schleswig-Holstein
  • Robert-Koch-Institut
  • Deutscher Wetterdienst
  • Bundesbank
  • Statistisches Bundesamt
  • Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund)
  • Zentrum für Informationsverarbeitung und Informationstechnik (ZIVIT)

Seitenübersicht

Themen

Nachrichten

Mediathek

© Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik