Navigation und Service

Inhalt

SAGA - Hintergründe

Hier finden Sie nähere Informationen zu den im SAGA-Entstehungsprozess eingereichten Vorschlägen und zu den Neuerungen der Version 5.

Wie schon zu vorherigen SAGA-Versionen zeigen Rechenschaftsberichte für jedes der Module, welche Vorschläge in den Abstimmungsrunden eingereicht wurden und wie das SAGA-Autoren-Team bzw. die Projektgruppe "SAGA 5" mit den Vorschlägen auf dem Weg zur Erstellung der finalen Module umgegangen ist.

Die wichtigsten Neuerungen von SAGA 5 gegenüber früherer Versionen sind:

  • Erhöhte Verbindlichkeit bei erweitertem Geltungsbereich: SAGA 5-0 kommt in der Bundesverwaltung bei der Software-Beschaffung und Software-Entwicklung verpflichtend zur Anwendung. Alle vormals obligatorischen Standards wurden auf Empfohlen zurückgestuft und entlang der strengeren Maßstäbe für "Verbindlich" neu bewertet. SAGA 5 bleibt Orientierungshilfe und wird nur für bestimmte Standards verbindlich. SAGA gilt dabei nicht mehr nur für E-Government-Anwendungen, sondern für alle Software-Systeme.
  • Modularer Aufbau für größere Flexibilität: Die bisherige Kapitelstruktur von SAGA 4.0 wurde aufgelöst. SAGA erscheint zukünftig in Form verschiedener SAGA-Module. Diese Module können zeitlich und weitgehend inhaltlich unabhängig voneinander fortgeschrieben werden. Damit sind auch schnelle Zwischenversionen für Aktualisierungen möglich.
  • Domänenmodell: SAGA 5 kann für organisations- oder fachspezifische Bedarfe angepasst werden. Domänenspezifische Varianten von SAGA-Modulen können Empfehlungen weglassen, Empfehlungen verbindlich machen und Empfehlungen und verbindliche Festlegungen ergänzen. Eine Abschwächung verbindlicher Festlegungen ist nicht zulässig.
  • Versionen der SAGA-Module: Jedes SAGA-Modul wird separat versioniert. Die Versionsnummern der einzelnen SAGA-Module sind dreigeteilt, z. B. "5.0.0", wobei die erste Ziffer die Versionsnummer von SAGA ist, die zweite Ziffer ist die Nummer der Hauptversion des Moduls und die dritte Ziffer die Nummer der Zwischenversion des SAGA-Moduls.
  • Neue Versionierung von SAGA: Durch die Modularisierung von SAGA 5 wird es keine Gesamtpublikation von SAGA 5 mehr geben. Vielmehr setzt sich die aktuelle SAGA-Version aus allen aktuellen SAGA-Modulen zusammen. Die Gesamtversionsnummer von SAGA beginnt nun mit einer "5" als Hauptversionsnummer, gefolgt von einer laufenden Ziffer, die bei jeder Ergänzung oder Überarbeitung eines Moduls hochgezählt wird. Die erste Gesamtversion von SAGA ist die Version 5-0.

Der ursprünglich als Abkürzung für "Standards und Architekturen für E-Government-Anwendungen" eingeführte Begriff "SAGA" wird als Eigenname weitergeführt.

Seitenübersicht

Themen

Nachrichten

Mediathek

© 2017 Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik