Navigation und Service

Inhalt

Automatisches Generieren von XML-Schemata aus UML-Modellen

Im Rahmen des Deutschland-Online-Vorhabens Standardisierung wurde der XGenerator 2 veröffentlicht, der in XML-Standardisierungsprojekten für die automatische Generierung von XML-Schemata eingesetzt werden kann.

Die Erfahrung aus XML-Projekten in der öffentlichen Verwaltung zeigt, dass die manuelle Entwicklung, Pflege und Dokumentation der XML-Schemata zur technischen Beschreibung von Datenmodellen schwierig und mit einem hohen Aufwand verbunden ist. Der XGenerator 2.0 erleichtert die Modellierung von Datenobjekten.

Behörden und Projektgruppen können Datenmodelle zunächst als grafische Repräsentation entwickeln, pflegen und dokumentieren. UML (Unified Modeling Language) ist eine geeignete Technologie zur Modellierung u. a. von Daten und deren Beziehungen zueinander. Beispiele für solche Daten, die häufig in Fachstandards Verwendung finden, sind "Person" und dessen Eigenschaften "Name" und "Anschrift". Diese Datenobjekte bestehen wiederum aus weiteren Details.

Das UML-Modell wird dann vom XGenerator "eingelesen" und ggf. die Einhaltung projektspezifischer Anforderungen (Profile) geprüft. Aus dem UML-Modell erzeugt der XGenerator die technische Ebene des Datenmodells: die XML-Schemata und deren Dokumentation.

Änderungen werden dadurch im gut handhabbaren UML-Modell vorgenommen und durch den Einsatz des XGenerators 2.0 direkt und fehlerfrei in XML-Schemata und Dokumentation überführt.

Zusatzinformationen

Seitenübersicht

Themen

Nachrichten

Mediathek

© 2017 Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik