Navigation und Service

Inhalt

IT-Beauftragter des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Rudolf Herlitze

Rudolf Herlitze

IT-Beauftragter des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit; Leiter des Referats "Informationstechnik" im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Telefon: +49 22899 305-2490

E-Mail rudolf.herlitze@bmub.bund.de

Lebenslauf

2008BMU - IT-Beauftragter des Ressorts
Aufgaben der TK
2001BMU - Referatsleiter "Informationstechnik"
1999BMU - Referatsleiter "Grundsatzangelegenheiten, Management der IuK, IT-Schulung"
1998BMU - Referent für IT (IT-Rahmenkonzept, IT-Sicherheit, IT-Betrieb und Benutzerbetreuung) u. a. Vertretung des Ressorts in diversen Gremien z. B. IMKA, STA IVBB
1997 Referent für Fachinformation im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Bonn
(Umweltinformationssysteme, Statistik, Erderkundung, Raumfahrt; Verwaltungsmodernisierung, VBS) u. a. Vertretung des Ressorts in diversen Expertengremien
1996Projektmanager für das Projekt "Europäisches Umweltinformations- u. Beobachtungsnetz" sowie für das Projekt "Landbedeckung (Land-Cover) / Ökol. Umweltbeobachtung"
1994Projektmanager für IT in der Europäischen Umweltagentur, Kopenhagen
und für das Projekt "Umweltdatenkatalog"
1990Referent für Fachinformation im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Bonn (Umweltinformationssysteme, Statistik); u. a. Fachaufsicht über IuK im Geschäftsbereich, Vertretung BMU in Bund/Länder-Gremien z. B. Vorsitz Bund-/Länder-Arbeitskreis Umweltinformationssysteme, Vertretung für D in diversen EU-Gremien
1987UBA - Leiter Rechenzentrum (Betrieb der zentralen Anwendungen)
1986Wiss. Mitarbeiter im Umweltbundesamt (UBA), Berlin (IT-Rahmenkonzept, IT-Koordinierung, Grundsatzangelegenheiten)
1985BfG - Datenbankverwalter der Datenbank "Umweltrelevante gewässerkundliche Daten"
1983BfG - Projektleiter "Aufbau einer Datenbank für umweltrelevante gewässerkundliche Daten"
1981Wiss. Mitarbeiter der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG), Koblenz bei "Großräumige Untersuchung der Geschiebebewegung im Rhein"
1974Studium der Meteorologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm Universität, Bonn
Ausbildung zum Meteorologischen Berater der Flugsicherung bei GeoPhysBD

Seitenübersicht

Themen

Nachrichten

Mediathek

© Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik