Navigation und Service

Inhalt

Begriffe von A-Z

Deutschsprachiges Glossar

ActiveX ist eine Microsoft Technologie, die auf OLE und COM aufbaut. Sie ermöglicht den Austausch von Informationen zwischen Anwendungen. ActiveX erlaubt die Einbettung verschiedener Objekte (z. B. Video, Sound) in fremden Dokumenten, wie z. B. Web-Seiten.

Add-On ist eine zusätzliche Software oder Hardware, welche die Funktionalität einer bestehenden Anwendung oder Hardware erweitert.

Advanced Encryption Standard (AES) ist die offizielle Standardverschlüsselung der amerikanischen Normungsbehörde NIST (National Institute of Standards and Technology). AES ist der Nachfolger des DES, der mit wachsender Rechenkapazität keinen ausreichenden Verschlüsselungsschutz mehr bieten konnte.

Im Gegensatz zum DES-Verfahren sind bei der Auswahl des Algorithmus für AES die Designgrundsätze veröffentlicht und von der Öffentlichkeit analysiert worden. Nach einem mehr als dreijährigen Prozess wurde der belgische Algorithmus Rijndael mit einer Schlüssellänge von 256 bit zum AES gewählt.

Apache ist ein weit verbreiteter Webserver, der als Open-Source Entwicklung kostenfrei zur Verfügung steht.

www.apache.org

Asia-Pacific Economic Cooperation (Asien-Pazifik-Wirtschaftsforum)

Application Programming Interface (API) ist die allgemeine Bezeichnung für eine definierte Schnittstelle von Anwendungen. Die API ist für Programmierer wichtig, die eine Kommunikation zwischen einem bestehenden System (z. B. Betriebssystem, Anwendung) und dem eigenen Programm ermöglichen wollen. So ist es möglich, durch einfache Befehle komplexe Funktionen auszulösen.

Applet ist ein Programm, das in der Programmiersprache Java entwickelt wurde. Applets sind in HTML-Seiten eingebettet und werden in Verbindung mit einem Java-fähigen Internet-Browser eingesetzt.

Application Server ist eine Infrastruktur, die als Middleware und/oder Entwicklungs- und Laufzeitumgebung für Web- und Wireless-Anwendungen fungiert. Ein Application Server interagiert mit dem API (Application Programming Interface). Dadurch bietet er mehr Flexibilität und ermöglicht die Ausführung komplexerer Aufgaben an einem entfernten Rechner oder über das Internet.

American Standard Code of Information Interchange (auf Deutsch: Amerikanische Standard-Darstellung für den Austausch von Informationen)

ASCII ist ein standardisierter 7-bit Code, mit dessen Hilfe das Alphabet (Groß- und Kleinbuchstaben), Ziffern und einige Steuerzeichen dargestellt werden können. Heute werden oft 8 bit zur Verschlüsselung verwendet, die erweiterten Zeichen werden landesspezifisch in unterschiedlichen Code-Tabellen gehalten und sind nicht standardisiert.

Abstrakte Syntax Notation (ISO Standard 8824)

ASN.1 ist eine Formatbeschreibungssprache, die durch eine Definition der Datenstrukturen den Austausch von Applikationen über Netzwerke, unabhängig von Rechnerarchitektur und Programmiersprache, ermöglicht.

Application Service Provider (ASP) ist eine Bezeichnung für eine Firma, die Personen oder Firmen Zugriff auf Anwendungen über das Internet zur Verfügung stellt. Die Daten werden hierbei auf den Rechnern des ASP gehalten.

Active Server Pages (ASP) ist eine Microsoft-Technologie zur Erzeugung dynamischer Web-Seiten, deren Inhalte serverseitig generiert werden (siehe auch ActiveX und PHP (PHP Hypertext Preprocessor).

Die Asymmetrische Verschlüsselung wird auch Public-Key-Verschlüsselung genannt. Es handelt sich um eine Verschlüsselung, bei der Informationen mit dem öffentlichen (public) Schlüssel in ein nicht lesbares so genanntes "Chiffrat" überführt werden und nur mit dem geheimen (privaten) Schlüssel wieder in ihre ursprüngliche Form zurückgeführt werden können. Vgl. auch ­ symmetrische Verschlüsselung.

Englischer Ausdruck für den Dateianhang einer E-Mail.

Authentifizierungen stellen sicher, dass eine Meldung tatsächlich von derjenigen Person oder Institution stammt, die sich als Absender ausgibt.

Unter einer Authentisierung (engl. authentication) versteht man die Vorlage eines Nachweises eines Kommunikationspartners, dass er tatsächlich derjenige ist, der er vorgibt zu sein.

Unter dem Begriff Authentizität (engl.: authenticity) versteht man die Eigenschaft, die gewährleistet, dass der Kommunikationspartner tatsächlich derjenige ist, der er vorgibt zu sein bzw. dass die vorliegenden Informationen von der angegebenen Quelle erstellt wurde.

Ein kosteneffektives und festgelegtes Verfügbarkeitsniveau für die IT-Services zur Verwirklichung der Unternehmensziele.

Ein Avatar ist eine fiktive Identität, die im Internet oft die Funktion der Hilfe übernimmt. Als Nachahmung realer Menschen oder anderer Lebewesen führt er den Nutzer durch das Angebot.

Zusatzinformationen

Suche im Bereich Glossar

Seitenübersicht

Themen

Nachrichten

Mediathek

© 2017 Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik