Navigation und Service

Inhalt

Sicherheit beim Log-in

Logo von De-MailBild vergrößern

Bei der Anmeldung an Ihrem De-Mail-Konto können Sie zwei Anmeldeverfahren nutzen.

1. Anmeldung mit Benutzername und Passwort – Ein-Faktor-Authentisierung

Sie melden sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort an Ihrem De-Mail-Konto an, wie Sie es von E-Mail-Anwendungen kennen. Das ist die Ein-Faktor-Authentifizierung durch Wissen.

Nach der Anmeldung mit der Ein-Faktor-Authentisierung können Sie De-Mails versenden und empfangen. Einige Versand- und Empfangsoptionen stehen Ihnen jedoch in diesem Fall nicht zur Verfügung.

2. Anmeldung mit Benutzername, Passwort und Token – Zwei-Faktor-Authentisierung

Für dieses Anmeldeverfahren, das auch "Anmeldung auf hohem Authentisierungsniveau" genannt wird, setzen Sie Ihren Benutzernamen, Ihr Passwort und zusätzlich einen "Token" ein, d. h. einen Gegenstand.

Wird ein Token eingesetzt, spricht man von einer Zwei-Faktor-Authentifizierung durch Wissen und Besitz.

Ihr Token kann

  • Ihr Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion sein,
  • Ihre Signaturkarte,
  • oder andere zugelassene Verfahren z. B. auf Basis von USB-Sticks oder Mobiltelefonen

Die De-Mail-Anbieter können beliebig viele Verfahren für die sichere Anmeldung anbieten, müssen aber mindestens zwei vorsehen und in jedem Fall das Verfahren mit der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises.

Welchen Token Sie für die Anmeldung an Ihrem De-Mail-Konto nutzen, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab.

Die Anmeldung mit "hohem" Sicherheitsniveau ist vom Gesetzgeber als Standard für Ihren Zugang zum De-Mail-Konto vorgesehen und wird für die meisten De-Mail-spezifischen Versandoptionen benötigt.

Zusatzinformationen

Kostenfreie Bestellung der gedruckten Broschüre

De-Mail für Privatpersonen - Links

De-Mail für Unternehmen - Links

De-Mail für Behörden - Links

Seitenübersicht

Themen

Nachrichten

Mediathek

© 2017 Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik